Beidseitig eingenähter Reißverschluss

Der beidseitig verdeckt Reißverschluss eignet sich sehr gut für alle Reißverschlüsse die in der hinteren Mitte eines Kleidungsstücks sitzen, z.b. bei Kleidern und Röcken.

tutorial rvs

  1. Als erstes wird die Länge des Reißverschlusses fixiert, also mit Einlage hinterbügelt.
  2. Für einen beidseitig verdeckten Reißverschluss näht man am besten zuerst eine Hilfsnaht über die gesamte Länge des Reißverschlusses.
  3. Dazu steppt man diesen Teil mit einem besonders langem Stich, sodass er sich später leicht auftrennen lässt.
  4. Die Nahtzugaben werden auseinander gebügelt und die Hilfsnaht aufgetrennt.
    Um später eine Naht in einem schön gleichmäßigen Abstand zur Kante zu haben, kann man sich die Naht vorher anzeichnen – am besten mit einem selbstlöschenden Markierungsmittel, z.B. einem Trickmarker oder ausbügelbarer Kreide. Normale Schneiderkreide ist ölbasiert, deshalb mit dieser niemals auf die rechte (schöne) Seite des Stoffs zeichnen!
  5. Als nächstes wird der Reißverschluss eingesteckt. Dabei sollte man die spätere Nahtrichtung beachten und die Köpfe immer nach hinten stecken. Die Kanten sollten gut über den Zähnen schließen (man kann sie dort auch ein klein wenig stauchen, damit die Öffnung nachher schön geschlossen bleibt).
  6. Der Reißverschluss wird mit einem Reißverschlussfuß genäht. Für den Anfang öffnet man den Reißverschluss ein wenig, sodass der Zipper beim Start nicht im Weg ist.
  7. Hat man ein Stück weit genäht, lässt man die Nadel im Stoff stecken, hebt den Nähfuß und schließt den Zipper. Dann kann weitergenäht werden.
    Anders herum muss man den Reißverschluss am Ende wieder etwas öffnen um zum Ende nähen zu können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.