5 Nähfüße die ihr kennen solltet

Keine Nähmaschine ohne Nähfuß (Gut, es gibt ein paar Menschen die keinen Nähfuß nutzen wenn sie Freihand mit ihrer Maschine sticken, aber in der Regel werdet ihr wohl einen nutzen)!

Wir haben ein paar Nähfüße zusammengestellt, die das Leben erleichtern, oder die man kennen sollte.

nähfüße blog

1. Der Knopflochfuß gehört normalerweise zum Standardzubehör einer Nähmaschine und hilft beim nähen von automatischen Knopflöchern.
2. Der Reißverschlussfuß sorgt dafür das man nahe an Kanten nähen kann, insbesondere, wie der Name sagt, an Reißverschlüssen. Man kann ihn aber z.B. auch zum annähen von Paspeln benutzen.
3. Der Standardfuß ist der mit dem man alle normalen Nähte und auch viele Zier- und Elastiknähte näht.
4. Der Rollsaumfuß ist in der Regel nur seperat zu erwerben und sorgt für sehr knappe Säume die man kaum sieht.
5. Der Blindsaumfuß wird für Säume genutzt die man so gut wie nicht sieht, was am besten in dickeren Stoffarten funktionert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.