5 unabdingbare Hilfsmittel beim Nähen

5 Basishilfsmittel fürs Nähen

Wir haben eine kleine Liste mit 5 Dingen zusammengestellt die wir beim Nähen total wichtig finden.

Ganz wichtig ist eine gute Stoffschere! Und noch viel wichtiger ist sie auch wirklich nur für Stoff zu benutzen! Wenn man eine Schere hat die schleifbar ist, dann kann man bei guter Pflege mit einer Schere sein ganzes Leben verbringen.

Auch ganz wichtig ist ein Bügeleisen. Gut gebügelt ist halb genäht. Nur gut gebügelte Nähte und Werkstücke lassen sich gut weiterverarbeiten.

Ein Maßband ist auch unabdinglich! Auch wenn man mit der Zeit ein gutes Auge dafür bekommt wie breit Nahtzugaben sein müssen, wenn es wirklich genau sein soll kommt man ums Maßband nicht drum rum, egal ob Nahtzugaben anzuzeichnen, Passmarken aufzuzeichnen, oder natürlich sich oder andere auszumessen.

Etwas zum Markieren braucht ihr natürlich auch. Wir mögen gern Kreide die selbstlöschend ist, oder die wasserlöslichen Trickmarker. So muss man sich nämlich nie Sorgen darum machen ob man ausversehen auf die Stoffvorderseite gemalt hat.

Last but not Least die guten alten Stecknadeln. Man näht immer genauer wenn der Stoff gut aufeinander fixiert ist. Am besten geeignet sind dünne, lange Nadeln mit kleinen Köpfen. Wenn man die im rechten Winkel zur Nahtzugabe steckt kann man nämlich einfach darüber nähen und muss nicht immer anhalten um sie beim Nähen herauszuziehen.

hilfsmittel plain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.