Applikationen mit Zick-Zack-Stich

Auf Kinderkleidung, Schultüten, Kostümen, Taschen, dekorativ oder als Flicken – Applikationen gehen in vielen Situationen. Wir erklären in diesem Blog wie man eine Applikation mit einem Gewebe herstellt.

 

  1.  Die Stelle auf die die Applikation aufgebracht wird sollte mit Einlage fixiert werden.
  2. Das zu applizierende Motiv wird spiegelverkehrt auf Fliesofix aufgezeichnet. Fliesofix ist eine doppelseitig klebende Einlage.
  3. Das Fliesofix wird auf den Stoff aufgebügelt aus dem das Motiv gemacht werden soll.
  4. Nun kann das Motiv ausgeschnitten werden und die Folie abegezogen. Zurück bleibt eine Art Bügelpatch.
  5. Das Motiv wird auf den Stoff aufgebügelt.
  6. Dann wird die Nähmaschine auf einen engen Zickzackstich gestellt. Wie eng bleibt eurer Wahl überlassen. Die Fadenspannung wird auf Knopfloch eingestellt, so ziehen sich die Unterfäden auf die Rückseite des Stoffs.
  7. Wenn man leicht an den Unterfäden zieht bildet sich an den Fäden eine kleine Schlaufe die man mit einer Nadel auf die Rückseite ziehen kann.
  8. Danach können die Fäden verknotet werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.